Das Meeresschutzgebiet der Cinque Terre ist vor der Küste der fünf Ortschaften gelegen. Es wurde errichtet, um die Vielfalt der Arten und ihre Lebensbedingungen zu schützen und schränkt die möglichen Aktivitäten im Inneren des Schutzgebietes ein.

Cinque Terre hat eine beeindruckende Unterwasserlandschaft und die Sichtweiten sind sehr gut. Entlang der herrlichen Küste befinden sich an den Felswänden zahlreiche Gorgonie (Hornkorallen) und die Posidonia oceanica (Neptungras) bildet dichte Wiesen. Sie können zahlreiche Zackenbarschen, Langusten, Meerbrassen, Lippfischen, Muränen und Tintenfische beobachten. Wenn man Glück hat kann man sogar Delfinen sehen.

Es gibt Tauchschulen in Riomaggiore, Monterosso und Levanto die Tauchgänge und Kurse für alle Niveaus anbieten.