Cinque Terre besteht aus fünf malerischen, verträumten Dörfern an der ligurischen Riviera (Region Ligurien) etwa 80 Km südlich von Genua.

Die fünf Dörfer Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso waren jahrhundertelang nur zu Fuß oder über das Meer zu erreichen.

Die einzelnen Orte sind heute per Bahn, Schiff oder über schmale, kurvige Stichstraßen erreichbar.

Manarola Cinque Terre Monterosso Strand Corniglia Cinque Terre

Alle fünf Dörfer sind durch gut markierte Fußpfade verbunden, darunter der populäre und bequeme Spazierweg Via dell'Amore (Liebespfad) von Riomaggiore nach Manarola. Die Wege führen durch eine abwechslungsreiche unberührte Natur, die macchia mediterranea.

Ein atemberaubender Ausblick auf das Meer und die schroff abfallende Küste dieses unter Naturschutz stehenden Abschnitts der Ligurischen Riviera macht jede Wanderung zum unvergesslichen Erlebnis.

Die Region zählt etwa 7.000 Einwohner und ist als Nationalpark geschützt, in dem nichts gebaut oder verändert werden darf. Im Jahr 1997 wurden die Cinque Terre in das UNESCO Welterbe aufgenommen.