Cinque Terre fasziniert mit seinen terrassenförmigen Weinbergen und malerischen Dörfern, die sich an die Felsenklippen schmiegen.

Die Fischerdörfer von Cinque Terre sind wahre Perlen, die mit ihren kleinen Gassen und farbenfrohen Häuser zum Bummeln einladen. Aktivurlauber können von Dorf zu Dorf wandern, und die atemberaubende Aussicht auf das azurblaue Meer genießen. Die Dörfer liegen sehr nahe beieinander, so dass es möglich ist, den gesamten Nationalpark Cinque Terre in drei bis vier Tagen zu erkunden.

Die Züge fahren in regelmäßigen Abständen alle 30 Minuten zwischen La Spezia und Levanto und halten in allen fünf Dörfern.

Sind Sie auf der Suche nach einem gemütlichen Hotel oder Ferienwohnung in den Cinque Terre? Klicken Sie Unterkunft in Cinque Terre.

Hier folgen unsere Liste mit Geheimtipps für eine unvergessliche Cinque Terre Reise.

 Riomaggiore besuchen

Riomaggiore, Cinque Terre

Riomaggiore befindet sich im südlichen Teil des Nationalparks, nur 6 Minuten mit Zug von La Spezia entfernt. Das Dorf hat seine mittelalterliche Struktur mit eng nebeneinander stehenden Turmhäusern erhalten. Die bunten Fassaden, die steilen Gassen und auch der kleine Fischerhafen mit seinem felsigen Strand, machen Riomaggiore zu einem wirklich charmanten Dorf.

Besonders schön ist die Atmosphäre kurz vor Sonnenuntergang am Hafen mit Blick aufs Meer und die bunten Häuser. Ein paar Schritte weiter eine spiaggia, eine Badebucht, mit sehr groben Kieseln, schön aber nicht für kleine Kinder geeignet.

Folgen Sie die Hauptstrasse, Via Colombo, dort gibt es nämlich zahlreiche Cafés, Bars, Restaurants und Eisdielen. Ganz oben liegt die alte Steinburg und nicht weit davon eine empfehlenswerte Bar, Fuori Rotta, mit atemberaubender Aussicht. Ein perfekter Platz für einen Aperitivo!

 Cinque Terre mit dem Kajak

cinque terre kayak

Bei ruhigem Meer kann man ein Kajak in Riomaggiore stundenweise mieten. Dieses Abenteuer entlang der Küste ermöglicht Ihnen die Cinque Terre von einer außergewöhnlichen Perspektive zu sehen.

Sonst gibt es auch die Möglichkeit eine tolle Ganztagestour für erfahrene Kajakfahrer zu buchen. Die Tour beginnt am Strand von Monterosso, von wo aus Sie im Nationalpark der Cinque Terre in Richtung Vernazza paddeln. Sie paddeln an den beeindruckenden Klippen dieser Gegend vorbei bis zu den Stränden von Guvano und Corniglia. Während der Exkursion können Sie mit einer Tauchermaske schnorcheln, die Ihnen einen vollständigen Blick auf den Meeresboden und seinen Fischreichtum bietet.

 Wandern von Volastra nach Corniglia

cinque terre corniglia

Die Dörfer der Cinque Terre sind von einem Netz von Wanderwege entlang der Steilküste verbunden, der ein einzigartiges Naturerlebnis und herrliche Panoramablicke bietet.

Wir empfehlen die Wanderung von Volastra nach Corniglia. Dieser Weg ist gebührenfrei. Autobus von Manarola (10 Minuten) oder 3/4 stündigen Anstieg zu Fuss von Manarola nach Volastra. Hinter der Kirche von Volastra erreicht man eine faszinierende Wegstrecke am oberen Rand der berühmten Weinterrassen.

Dieser abwechslungsreiche Wanderweg führt durch das grösste Weingebiet der Gegend und bietet herrliche Ausblicke. Gehzeit: ca 2 Std.

Corniglia besuchen

cinque terre corniglia

Corniglia liegt, als das Einzige der fünf Dörfer, nicht direkt am Meer, sondern auf einem Felsen achtzig Meter über dem Wasser was gibt dem Ort einen besonderen Reiz. Um das Dorf zu erreichen, muss man entweder viele Treppen (377 Stufen) über die Scalinata Lardarina steigen oder nimmt man den grünen ökologischen Bus des Cinque Terre Nationalparks.

Nirgendwo in den anderen Ortschaften genießt man eine solche Aussicht über die Küste. Um ans Meer zu gelangen, muss man jeweils viele Stufen hinabsteigen. Deshalb ist Corniglia ein wenig abseits des Touristenstroms geblieben. Die schmale Hauptgasse von Corniglia mit seinen Cafés, Bars und Eisdielen lädt zum Bummeln ein. Am Ende der Gasse finden Sie die Bar Terza Terra mit grosser Terrasse und spektakulärem Blick auf die ganze Küste. Perfekter Platz für einen romantischen Aperitivo.

 Aperitivo bei Nessun Dorma in Manarola

cinque terre manarola nessundorma

Manarola ist ein romantisches Dörfchen mit pastellfarbenen Häusern, engen Gassen und einem kleinen Hafen für Fischerboote. Oberhalb des Dorfes befinden sich steile Terrassen, die für den Oliven- und Weinanbau genutzt werden. Für die besten Aussichten auf den Hafen, die bunten Häuser und Fischerboote Manarolas, solltet ihr den kleinen Weg entlang den Felsen am Hafen folgen.

Hier finden Sie Nessun Dorma, ein sehr populäres Aussichtslokal in toller Lage, mit der besten Aussicht auf Manarola. Probieren Sie die Bruschetta tricolore, Brötchen mit hausgemachtem Pesto, Tomaten und Mozzarella, oder die grosse Käse- und Schinkenplatte. Geniessen Sie ein gutes Glas Wein und den spektakulärsten Sonnenuntergang.

Die Cinque Terre mit dem Boot

cinque terre monterosso

Empfehlenswert sind die Bootsausflüge entlang der traumhaften Küste von Cinque Terre. Die Küste bietet ein beeindruckendes Landschaftsbild; Felsklippen und steile, mit Wein bepflanzte Hänge stürzen jählings zum Meer. Die Schiffe fahren ab 1. April bis 1. November und halten in Levanto, Monterosso, Vernazza, Manarola, Riomaggiore, Portovenere und La Spezia. Mit einer Tageskarte können Sie die ganze Küste entdecken und beliebig ein- und aussteigen, um die Dörfer zu besichtigen. Hier finden Sie den aktuellen Bootsfahrplan mit Preise: Bootsausflüge

Einen Ausflug mit Boot nach Portovenere, ein wunderschöner Hafenort mit vielen kleinen Gassen und einer schönen Hafenpromenade, ist die Reise wert. Am Ende des Hafens liegt, auf einem Felsspitz, die Kirche von San Pietro. Durch die vielen kleinen Gassen bergauf gelangt man zum Schloss Doria mit wunderschönem Blick auf die Insel Palmaria. Bei einem Stadtbummel kommen Sie an den Pesto-Laden Bajeicò vorbei. Hier unbedingt frisch zubereitete Basilikumsauce und hausgemachte Nudeln kaufen.

Monterosso besichtigen

cinque terre monterosso

Die mittelalterliche Altstadt von Monterosso und der schöne Badestrand bieten den Rahmen für einen perfekten Urlaub. Der schönste Strand der Cinque Terre befindet sich im neuen Ortsteil Fegina, in unmittelbarer Nähe vom Bahnhof. In den Strandbädern kann man Sonnenschirme, Liegen und SUP-Bretten ausleihen.

Auf dem freien Strand "Il Gigante", der nach einer einzigartigen Skulptur eines Riesen benannt wurde, kann man sich mit eigenem Sonnenschirm hinlegen. Obwohl das Dorf recht klein ist, kann es mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Auf dem Hügel befindet sich das Kapuzinerkloster mit atemberaubendem Blick über das Meer und die Altstadt. Die Altstadt mit Eisdielen, Geschäfte und Fischrestaurants lädt zum Bummeln ein. Hier findet man auch die Kirche S. Giovanni Battista aus dem 14. Jh.

Bekannt ist Monterosso für seine unzähligen Zitronenbäume. Aus den Zitronen wird der berühmte, fruchtige Zitronenlikör Limoncino hergestellt. Dabei werden die ungespritzten Zitronen sofort nach der Ernte gereinigt und ihre Schale in Alkohol angesetzt.

Wandern von Monterosso bis Vernazza

cinque terre vernazza

Die Wanderwege entlang Meer, Sentiero Azzurro, sind kostenpflichtig. Am besten kaufen Sie die Cinque Terre Card, die alle Wanderwege und unbegrenzte Zugfahrten inkludiert. Der Wanderweg von Monterosso nach Vernazza ist einer der schönsten Wanderwege der Cinque Terre. Gutes Schuhwerk ist notwendig auf dem steinigen Weg, der durch Olivenhaine und vorbei an blühenden Kakteen führt und den wohl schönsten Blick auf Vernazza mit dem Naturhafen eröffnet.

Die Wanderung beginnt im alten Ortskern von Monterosso. Man nimmt die kleine, steigende Strasse entlang der Felsklippe, unterhalb des Hotels Porto Roca (rot-weiße Markierung). Immer wieder geniesst man einen traumhaften Ausblick auf das glitzernde Meer. Wann Sie in Vernazza ankommen, können Sie sofort ins Meer eintauchen, um abzukühlen!

Bummeln in Vernazza

cinque terre vernazza

Vernazza liegt malerisch auf einer kleinen Halbinsel mit Blick auf einen der schönsten Küstenabschnitte Italiens. Die meisten Touristen kommen zu Fuß über den steilen, aber atemberaubend schönen Wanderpfade, oder mit dem Ausflugsschiff. Der Anblick Vernazzas verzückt jeden Urlauber: bunte Häuserfassaden dicht an dicht, der kleine Naturhafen mit den typisch italienischen Fischerboten und hoch oben auf der Spitze des Felsens das Castello Doria. Sehenswert ist auch die Kirche des Ortes Santa Margherita d'Antiochia, die aus dem 13. Jahrhundert stammt.

Es gibt direkt am Hafen einen schönen Sandstrand, wo Sie unbedingt ins Meer hüpfen sollten. Der schönste Aussichtspunkt findet man auf den nahelegenden Hügel. Sie folgen einfach den Wanderweg Richtung Monterosso etwa zehn Minuten. Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Blick besonders in der Abendsonne. Das Castello Doria ist heute eine Ruine, die hoch über Vernazza thront und eine beeindruckende Aussicht auf das Dorf und die Weite des Meeres bietet. Der Eintritt kostet 1,50€ und es lohnt sich wirklich, die Stufen hier hoch in Kauf zu nehmen.


Falls Sie noch auf der Suche nach einer passenden Unterkunft sind, klicken Sie hier: Ferienwohnung in Levanto und Hotels in Cinque Terre.