Baden kann man an der ligurischen Küste in der Regel von Mitte Mai bis Ende Oktober. In den Cinque-Terre-Dörfern herrscht richtiger Badebetrieb nur in Monterosso mit dem einzigen großen Sandstrand der Cinque Terre. Fast alle anderen Cinque Terre-Ufer sind Fels- und Steilküste und nur an wenigen Stellen zugänglich.

Strand in Monterosso (Fegina)

monterosso strand

Der schönste Strand der Cinque Terre befindet sich in Monterosso; im neuen Ortsteil Fegina. Das größte Dorf der Cinque Terre bietet einen großen Sand-Kies-Strand mit herrlichen Ausblick. In den Strandbädern kann man Sonnenschirm und Liege ausleihen. Auf dem freien Strand "Il Gigante", der nach einer einzigartigen Skulptur eines Riesen benannt wurde, kann man sich mit eigenem Sonnenschirm hinlegen.
Der Strand von Fegina befindet sich in unmittelbarer Nähe vom Bahnhof. Entlang der Strandpromenade gibt es Restaurants, Bars und gemütliche Eisdielen.

Strand in Monterosso (Altstadt)

monterosso strand

Vom Bahnhof in Monterosso gehen Sie in östlicher Richtung an der Uferpromenade entlang in Richtung Altstadt. Nach dem Tunnel sehen Sie den Strand rechts. Ein Teil ist Privatstrand mit Bars, Duschen, Verleih von Liegestühle, Sonnenschirme, Tretboote usw. Weiter nach Osten finden Sie den freien Strand. Hier beginnt auch der Wanderweg nach Vernazza (2h).
Es lohnt sich ein Bummel durch die engen Altstadtgassen mit vielen kleinen Geschäften und Restaurants.

Strand in Vernazza (Hafen)

vernazza hafen strand

Nach einer Wanderung ist es schön in Vernazza zu baden. Am Naturhafen gibt es einen kleinen Sandstrand in der Nähe von der Kirchplatz. Das Baden von den Felsen ist aus möglich.
Rund um den charakteristischen Platz finden Sie gemütliche Restaurants, Bars und Eisdielen. Von hier nehmen Sie auch das Ausflugsboot bis zum nächsten Dorf.

Strand in Vernazza (hinten dem Felsen)

vernazza strand

Vernazza liegt auf einer felsigen Halbinsel. Hinten dem grossen Felsen (Ostseite) hat sich ein neuer Steinstrand gebildet.
Vom Bahnhof folgen Sie die Hauptstraße hinunter in Richtung Meer. Bevor dem Hafen links abbiegen und durch das Loch in der Höhle gehen. Hier finden Sie den neuen Kiesstrand.

Strand in Corniglia - Guvano

guvano strand

Corniglia liegt auf einem Felsen 100 Meter über dem Meer und hat daher keinen Strand.
Der schöne Steinstrand Guvano (FKK-Strand) befindet sich westlich von Corniglia. Es gibt zwei Wege: vom Bahnhof aus geht man zu Fuß durch einen ehemaligen Eisenbahntunnel an den Strand von Guvano. Taschenlampe unbedingt notwendig! Sonst folgt man den Wanderweg Corniglia - Vernazza bis zum Schild "Spiaggia libera". Von hier schwierige Abstieg bis zum Strand. Am besten informieren Sie sich zuerst bei Fremdenverkehrsbüro in Corniglia.

Strand in Manarola

manarola strand

In Manarola gibt es keinen Strand aber man kann trotzdem von den Felsen am Hafen baden. Der Hafen erreichen Sie am einfachsten wenn Sie mit dem Ausflugsschiff ankommen.
Vom Bahnhof gehen Sie durch den Tunnel und dann links Richtung Hafen.

Strand in Riomaggiore

riomaggiore strand

Riomaggiore ist das östlichste Dorf der Cinque Terre. Vom Bahnhof gehen Sie durch den Tunnel und dann rechts Richtung Hafen (Marina). Der Hafen gibt das eindrückliche Bild sich auftürmender, gegeneinander verschiebender Hausfassaden in allen möglichen Farbtönen. Ein paar Schritte weiter nach Osten eine Spiaggia, eine Badebucht, mit sehr groben Kieseln, nicht für kleine Kinder geeignet.

Strand in Levanto

levanto strand

Für Familien empfehlen wir den langen Sandstrand in der Bucht von Levanto. In der Hauptsaison können Sie Liegestühlen, Sonnenschirmen, Kanus, Tretboote usw ausleihen. Mehrere Abschnitte ist als Spiaggia Libera (freier Strand) ausgezeichnet, wo mann sich mit eigenem Sonnenschirm hinlegen kann.
Levanto ist ein Paradies für Surfer mit den höchsten Wellen Italiens! Bei starkem Seegang ist die Bucht an der ostlichen Seite durch eine Pier geschützt.

Strand in Bonassola

bonassola strand

Der idyllische Ort Bonassola liegt an einer schönen Bucht, die von steilen Felsen umgeben ist.
Bonassola, mit seinem sauberen und breiten Strand und seinem kristallklaren Wasser, gilt als einer der besten Strände Ligurias und zum idealen Ziel für Schwimmer und Schnorchler.
Sie erreichen Bonassola mit Auto oder Zug (eine Bahnstation von Levanto). Der alte tunnel zwischen Levanto und Bonassola wurde bereits renoviert und der neue Fahrradweg zwischen Levanto und Bonassola ist jetzt offen.